Informationsveranstaltung zum Planänderungsverfahren A26 Ost

Am: 1.März 2022, 19 Uhr
Ort: Online, Zugangsdaten nach Anmeldung.
Anmeldung: Bitte kurze Mail an mail@buendnis-mobilitaet.org.

Wir möchten Interessierten das Vorhaben A26 Ost kurz vorstellen, über den Sachstand informieren sowie erklären, ob, für wen und welche Möglichkeiten der Beteiligung es im Rahmen des Planänderungsverfahrens gibt.

Ablauf:
19:00 bis 19:30: Vorstellung des Sachverhalts durch Malte Siegert, Vorsitzender NABU Hamburg
19:30 bis 20:30 Rückfragen und Diskussion

Moderation: Jens Deye, Vorstandsmitglied VCD Nord

Hintergrund:
Im Jahr 2017 gab es zum ersten Abschnitt 6 a der geplanten A26 Ost ein Beteiligungsverfahren für die Öffentlichkeit. Da Vereine, Verbände und Betroffene damals offensichtlich besonders gute Einwendungen für diesen ökologisch aber auch sozial problematischen Abschnitt eingereicht haben, hat der Vorhabenträger fünf Jahre benötigt, ein Planänderungsverfahren einzuleiten.
Dafür hat die Autobahn GmbH des Bundes, die durch die DEGES (Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und Bau GmbH) vertreten wird, entsprechend die Unterlagen für die Planänderung „Neubau A 26 Ost“ (A7/AK HH-Hafen, Abschnitt 6a) bereitgestellt.

Die Planunterlagen können im Internet vom 14.2. – 14.3.2022 eingesehen: https://www.hamburg.de/bwi/np-aktuelle-planfeststellungsverfahren/15857028/a26-ost-abschnitt- 6a/

www.stopa26ost.de

Die Frist für die Stellungnahme endet am 28.03.2022.

facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.