Diskussion: „Das 9 € Ticket – Einstieg in die Verkehrswende für Bus und Bahn“

Am: 19. Mai 2022 von 15:00 – 16:30 Uhr
Ort: Online, Zugangsdaten nach Anmeldung
Anmeldung: bitte kurze Mail an mail@buendnis-mobilitaet.org

Moin liebe Bündnismitglieder:innen, liebe Interessierte an der Hamburger Verkehrspolitik,

wir, das Hamburger Bündnis Mobilität, möchten Euch herzlich einladen zur:

Diskussion: „Das 9 € Ticket – Einstieg in die Verkehrswende für Bus und Bahn“

Das 9 € Ticket ist in aller Munde, es wird gelobt, es wird kritisiert und es wird spekuliert – alles nur über die 3 Monate der Gültigkeit von Juni – August.

Das Hamburger Bündnis Mobilität – der Zusammenschluss von rund 50 Verbänden, die sich für eine klimaorientierte Verkehrspolitik einsetzen – denkt über den 31.8. hinaus.

Was kann vor allem kurzfristig mit dieser Aktion erreicht werden – diese Frage stellen wir uns. Dass es darüber hinaus einen langfristig wirkenden Infrastruktur-Ausbau Bedarfs ist allen klar.

Wir wollen jetzt in einer Diskussionsrunde klären, wie es nach August im Alltag weiter gehen soll. So wie bisher? Dann war das 9€ Ticket nur ein Sommer-Gag?

Oder sollen jetzt Konsequenzen gezogen werden. Werden Erkenntnisse aus diesem Angebot erwartet? In welche Richtung?

Viele Fragen, über die wir mit unsern Gästen diskutieren wollen:

  • Anna-Theresa Korbutt (Geschäftsführerin des Hamburger Verkehrsbunds)
  • Susanne Rieschick-Dziabas (Marketingleiterin der Verkehrsbetriebe Hamburg Holstein)
  • Ole Torben Buschüter (Verkehrsexperte der Hamburger SPD Bürgerschaftsfraktion)

Wir erwarten eine spannende Diskussion und freuen uns auf Deine/Ihre Teilnahme.

Informationsveranstaltung zum Planänderungsverfahren A26 Ost

Am: 1.März 2022, 19 Uhr
Ort: Online, Zugangsdaten nach Anmeldung.
Anmeldung: Bitte kurze Mail an mail@buendnis-mobilitaet.org.

Wir möchten Interessierten das Vorhaben A26 Ost kurz vorstellen, über den Sachstand informieren sowie erklären, ob, für wen und welche Möglichkeiten der Beteiligung es im Rahmen des Planänderungsverfahrens gibt.

Ablauf:
19:00 bis 19:30: Vorstellung des Sachverhalts durch Malte Siegert, Vorsitzender NABU Hamburg
19:30 bis 20:30 Rückfragen und Diskussion

Moderation: Jens Deye, Vorstandsmitglied VCD Nord

Hintergrund:
Im Jahr 2017 gab es zum ersten Abschnitt 6 a der geplanten A26 Ost ein Beteiligungsverfahren für die Öffentlichkeit. Da Vereine, Verbände und Betroffene damals offensichtlich besonders gute Einwendungen für diesen ökologisch aber auch sozial problematischen Abschnitt eingereicht haben, hat der Vorhabenträger fünf Jahre benötigt, ein Planänderungsverfahren einzuleiten.
Dafür hat die Autobahn GmbH des Bundes, die durch die DEGES (Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und Bau GmbH) vertreten wird, entsprechend die Unterlagen für die Planänderung „Neubau A 26 Ost“ (A7/AK HH-Hafen, Abschnitt 6a) bereitgestellt.

Die Planunterlagen können im Internet vom 14.2. – 14.3.2022 eingesehen: https://www.hamburg.de/bwi/np-aktuelle-planfeststellungsverfahren/15857028/a26-ost-abschnitt- 6a/

www.stopa26ost.de

Die Frist für die Stellungnahme endet am 28.03.2022.

Informationstreffen

Mittwoch, den 15. Januar 2020, um 18:30 Uhr

Infotreffen „Hamburger Bündnis Mobilität“ in Gründung

in den Räumen der Quotas GmbH, Holstenplatz 20, 22765 Hamburg, 2. Stock

In Hamburg haben sich Verbände wie ADFC, VCD, Zukunftsrat Hamburg, Radentscheid Hamburg, Reine Luft Altona und die Patriotische Gesellschaft zusammengetan, um das „Hamburger Bündnis Mobilität“ zu gründen. NABU, BUND und das Institut Quotas unterstützen es bereits.

Wir wollen uns vernetzen und gemeinsam die Zukunft der Mobilität in unserer Stadt aktiv gestalten. Hamburg muss schnell weitreichende Veränderungen einleiten, um Mobilität für alle sicher, gesund, inklusiv, klimagerecht, umweltschonend und wirtschaftlich sinnvoll zu gestalten.

Wir sehen das Bündnis als starke Stimme der Zivilgesellschaft. In dieser Rolle wollen wir bei den Koalitionsverhandlungen Druck ausüben und uns aktiv und effektiv in die Verkehrsentwicklungsplanung der Stadt einbringen.

Unsere Idee ist, das Bündnis mit vielen Organisationen, Initiativen und Interessenvertretungen, die die Ziele des Bündnisses unterstützen oder auch Teile der Ziele im Speziellen vertreten, breit aufzustellen. Wir wollen Expertise, Betroffenheit und Durchsetzungskraft zusammenbringen und uns damit im komplexen Themenfeld Mobilität optimal aufstellen.

Bei Interesse bitte eine kurze Mail an mail@buendnis-mobilitaet.org

Download: Präsentation der Veranstaltung am 15. Januar 2020